Sichere Zahlungs- und Versandabwicklung
100% Geld-zurück-Garantie
Datenschutz
Kontakt
Hilfe

Städte

Second Hand in Stuttgart

Mode gebraucht zu kaufen wird immer beliebter. Ob auf Flohmärkten, in Second Hand Shops oder über das Internet, die Nachfrage nach Second Hand Mode steigt seit Jahren immer weiter. 

Wer auf der Suche nach tollen gebrauchten Teilen ist, der wird auch in Stuttgart fündig und kann seinen Kleiderschrank mit neuen Schätzen auffüllen. Wo? Das verraten wir hier.

Was sind die besten Second Hand Spots in Stuttgart?

In Stuttgart gibt es einige Anlaufstellen für gebrauchte Kleidung. Zu den beliebtesten Second Hand Shops zählen der Wühli in Schorndorf (1 auf der Karte) und das Rosenrot im Stuttgarter Westen (2). Aber auch die Second-Hand Boutique (3) oder das Second Dreams (4) laden zum Stöbern durch unzählige Kleidungsstücke ein. 

Ebenso finden gerade im Sommer in Stuttgart viele Flohmärkte statt. An den Wochenende kann hierbei in den Hinterhöfen der verschiedenen Viertel nach versteckten Schätzen gestöbert werden. Besonders beliebt sind die Flohmärkte im Heusteigviertel (5) oder am Feuersee (6). Außerdem hat der Flohmarkt auf dem Karlsplatz (7) das ganze Jahr über jeden Samstag geöffnet - und das seit mehr als 30 Jahren. Aber auch der beliebte Vino Kilo Flohmarkt findet regelmäßig im STUTTPARK (8) statt und zieht dabei eine Vielzahl an Modeliebhabern an.

Auch das Lager und das HQ von Mädchenflohmarkt (9) befinden sich in Stuttgart. Diese ermöglichen ihren Kundinnen nicht nur, gebrauchte Lieblingsteile von der Louis Vuitton Tasche bis hin zu Streetwear wie Nike Sneakern online zu shoppen. Nicht mehr getragene Kleidung kann ebenfalls auf der Plattform verkauft werden. 

Wo kann man in Stuttgart Kleidung spenden?

Wer seine aussortierten Sachen nicht online verkaufen möchte, hat in Stuttgart die Möglichkeit seine Teile zu spenden. Die Kleiderkammer des Roten Kreuz nimmt gut erhaltene Teile gerne an und verteilt diese an Menschen, die sich sonst keine neuen Kleidungsstücke leisten können.

Außerdem sind in der ganzen Stadt viele Altkleidercontainer des DRK verteilt, in denen die Spenden einfach hinterlegt werden können. Alternativ freuen sich auch der Caritasverband und die evangelische Gesellschaft immer über Kleiderspenden.

Warum wird Second Hand Kleidung immer beliebter?

Die Gründe hierfür fallen ganz unterschiedlich aus: Neben dem Spaß am Stöbern ist besonders das geringe Budget, das zum Shoppen benötigt wird, ein großer Vorteil.

Außerdem können viele Leute durch besondere Schätze ihren eigenen Stil erst richtig ausleben, denn die meisten Teile sind Einzelstücke, die anders nicht mehr gekauft werden können. 

Auch der Nachhaltigkeitsgedanke spielt eine immer größere Rolle, denn gegenüber Fast Fashion ist gebrauchte Mode deutlich besser für die Umwelt. Da den Kleidungsstücken durch Second Hand ein verlängertes Leben geschenkt wird, werden Ressourcen geschont.


Lade Dir jetzt die kostenlose Mädchenflohmarkt-App herunter