Pierre Hardy

Pierre Hardy Sandalen goldfarben
Pierre Hardy
Größe 39
350,00 € 139,90 €
Extravagante PIERRE HARDY Sandalette aus Lackleder, neuwertig
Pierre Hardy
Größe 37,5
400,00 € 45,00 €
Pierre Hardy Clutch grafisches Muster
Pierre Hardy
99,00 €
  • 1

Pierre Hardy – Das Luxuslabel aus Frankreich

Dass Schuhe nicht nur einfach irgendein Accessoire sind, beweist Pierre Hardy. Der Designer macht aus seinen High Heels, Stiefeletten und Ballerinas echte Kunstwerke und wird nicht umsonst auch als Schuh-Architekt betitelt. Die künstlerischen Einflüsse sind eigentlich kein Wunder, schließlich studierte der Franzose an der Ecole Normale Supérieure in Cachan plastische Kunst und arbeitete in den 80er Jahren als Illustrator für die italienische Vanity Fair sowie die internationale Vogue Homme. Neben der Kunst zählte das Tanzen zu seinen weiteren Leidenschaften – noch bevor sein Weg ihn schließlich zur Mode führte. Im Laufe der Jahre arbeitete Pierre Hardy zunächst für unterschiedliche Modehäuser, darunter auch Hermès, bis er 1999 sein eigenes Label gründete. Seit der ersten Saison war klar, dass seine Schuhkreationen etwas ganz besonderes werden würden. So wurden im Design Limits für Form und Struktur überschritten und die Grenzen zwischen strengen und weichen Linien verschwammen. Ungefähr zehn Jahre nach der Gründung launchte das Label nicht nur seine erste Taschenkollektion, sondern auch eine erstmalige Schuhkollektion für Männer. Im Jahr 2003 eröffnete schließlich die erste Boutique in Paris, wenige Jahre später folgten Shops in New York und Tokyo. Die Luxusschuhe dürfen mittlerweile auf keinem roten Teppich mehr fehlen und werden von Celebrities wie Miranda Kerr, Sienna Miller und Blake Lively regelmäßig ausgeführt. Doch auch fernab glamouröser Events machen die Schuhe von Pierre Hardy eine gute Figur. Vor allem Stiefeletten mit Keilabsatz sind stylisch und bequem zugleich. Kein Wunder also, dass die kunstvollen Designs von Pierre Hardy heute in über 200 Stores weltweit und im Pierre Hardy Onlineshop verkauft werden.

Roxy Sandalen in Regenbogenfarben von Pierre Hardy.

Roxy Sandalen in Regenbogenfarben von Pierre Hardy.

Pierre Hardy – Mehr als einfach nur Schuhe

Pierre Hardy wurde für seine außergewöhnlichen Designs bekannt, die nicht auf Trends hören und erst dort beginnen, wo andere schon lange aufhören. Vor allem die High Heels und Pumps sind wahre Highlights und ein Muss für echte Fashionistas. Neben klassischen Modellen in schwarzem Veloursleder und goldenen Details findet man auch jede Menge Exemplare in bunten Farben, die das Colour-Blocking perfektionieren. Auch die Ankle Boots sind durch grafische Prints und ungewöhnliche Details und Formen alles andere als langweilig. Wer jetzt allerdings glaubt, Pierre Hardy könne nur Schuhe mit meterhohen Absätzen gut, der irrt sich gewaltig, denn die Sneaker des Designers sind mindestens genauso beliebt und sogar um einiges bequemer. Dabei wurde die erste Sneaker-Kollektion erst im Jahr 2006 gelauncht, zwei Jahre später folgte bereits eine limited Edition. Pierre Hardy Sneaker sind der beste Beweis dafür, dass Turnschuhe nicht alle gleich aussehen müssen und sogar très chic sein können: Pastellige Töne und metallisch glänzende Materialien sind nur zwei Wege, mit dem die Marke selbst die letzte Sneaker-Feindin zum Schwärmen bringt. Im Laufe der Jahre wurde Pierre Hardy nicht nur bei Prominenten, sondern auch bei anderen Konzernen aus der Mode- und Beautybranche immer beliebter. So brachte das Label 2006 gemeinsam mit Gap drei verschiedene Capsule Schuhkollektionen heraus bevor es 2013 Blushes und Nagellacke für das Beautylabel Nars designte. Vor allem limitierte Kollektionen sind wahnsinnig schnell ausverkauft – wer Glück hat, findet die begehrten Styles noch in Outlets oder auf Secondhand Plattformen. Letzteres ist häufig sogar günstiger als im Sale. Auch auf Mädchenflohmarkt gibt es eine Auswahl an Pierre Hardy Pieces, die sogar durch unseren Concierge Service geprüft wird.

Prism Tasche von Pierre Hardy.

Prism Tasche von Pierre Hardy.